„Vegan ist teuer“

„Vegane Ernährung ist teuer“ sagen viele, aber ist das wirklich so?

Wer tierische Produkte konsumiert, stellt sich früher oder später die Frage: Kaufe ich mein Fleisch beim Metzger oder im Supermarkt? Im Kühlregal oder an der Fleischtheke? Bio oder kein Bio? Im Bezug auf Milchprodukte verhält es sich ähnlich.

Häufig spielt die Haltung des Tieres eine eher sekundäre Rolle. Vielmehr sind Faktoren wie persönlicher Aufwand & Preis dafür verantwortlich, dass die meisten Deutschen ihr Fleisch im Supermarkt kaufen. Denn oftmals ist der Weg zum Metzger zu weit und das Bio-Fleisch zu teuer.

Genauso wie die Fleischwahl, spielt auch das Essverhalten eine Rolle. Wer hauptsächlich Zuhause kocht, zahlt vermutlich weniger als der, der auswärts isst, und vermutlich mehr als der, der vorwiegend Fertigprodukte in den Ofen schiebt.

Eine übliche tierische Ernährung kann so vielgestaltig sein, dass sie zwischen 18,63€ pro Woche (Preis für 7x Dr.Oetker Ristorante Mozzarella Pizzen, Quelle: shop.rewe.de) und 97,38€ pro Woche (Preis für 7x 285g argentinisches Rinderfilet, Quelle: meinmetzger.de) kosten kann. Dazu kommen Beilagen, wie Kartoffeln oder Gemüse, aber auch Milchprodukte.

Genauso wie die tierische Ernährung, kann auch eine rein pflanzliche Ernährung vielgestaltig sein. Ich bezahle für meinen Wocheneinkauf (bestehend aus ausschließlich frischem und überwiegend regionalem Obst und Gemüse aus dem Discounter)  durchschnittlich 45€ pro Woche. Hinzu kommen einmal im Monat Produkte aus dem Drogeriemarkt (Mandelmilch, Haferflocken, Chia-Samen usw.) sowie Konserven aus dem Supermarkt (Kindney-Bohnen, Kichererbsen, Mais & Kokosmilch).

Einkauf

 

Fazit

Genauso wie unsere Essverhalten, sind auch die Preise unserer Lebensmittel verschieden. Wer Fleisch beim Metzger und Milch beim Bauern kauft, zahlt mehr als derjenige, der im Discounter einkauft. Wer vegane Ersatzprodukte kauft, zahlt mehr als derjenige, der aus frischen Zutaten kocht. Letztendlich sollten wir uns jedoch nicht die Frage stellen, was am wenigsten aufwändig ist, sondern uns der Frage widmen, was wir als Menschen wirklich brauchen. Brauchen wir Fleisch und Milchprodukte? Brauchen wir pflanzliche Alternativen?

Diesen Fragen werde ich mich in einem nächsten Blogpost widmen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s